24 Stunden von la rue Moltke
  Startseite
    News
    Teams
  Über...
  Ewige Tabelle
  Live-Ticker von 2011
  Etappen
  Zeitplan
  Regeln
  "24 Stunden von la rue Damm"
  Gästebuch
  Abonnieren

   La rue Damm 2009


http://myblog.de/laruemoltke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Start-Phase (20.00 Uhr – 00.00 Uhr):

 

Um 20.00 Uhr fällt endlich der Startschuss für das längste Mario-Kart-Rennen der Welt. Die Zweitfahrer werden es feierlich eröffnen die Stimmung wird rundum positiv sein und das Bier wird in rauen Mengen fließen. Wenn es um 22.00 Uhr dann zum ersten Fahrerwechsel kommt und endlich auch die Kapitäne der vier Teams in das Renngeschehen eingreifen können wird sich an der allgemeinen Stimmung nicht viel ändern, da nun die Zweitfahrer Bier konsumieren und ihre Kapitäne anfeuern werden.

Rein punktemäßig werden alle Fahrer ihr bestes geben, was aber mehr oder weniger zu Staub verfallen wird, da große Vorsprünge in Bezug auf die kompletten 24 Stunden nicht zu erwarten sind.

 

 

 

Samstag 30.04.2011:

 

Night-Session (00.00 Uhr – 08.00 Uhr)

 

In der Night-Session wird es dann zum ersten mal ernst. Der Alkoholkonsum wird hier sein Hoch erreichen und jeder weiß was auf ein Hoch folgt. Die ersten Big Points werden hier eingefahren, denn die Fahrer müssen  sich ordentlich zusammenreißen und Durchhaltevermögen beweisen, um weiter im Rennen zu bleiben und nicht vorzeitig das Handtuch werfen zu müssen. Gerade für die Fahrer die vor zwei Jahren noch nicht dabei waren, wird es besonders schwer werden während die erfahreren Fahrer wissen, was in dieser Phase auf sie zukommt. Gerade das Team Luigi, das komplett neu dabei ist, muss aufpassen nicht bereits hier den Anschluss zu verlieren. Gerade die Tatsache dass verbale Attacken dieses Jahr keine rechtlichen Grenzen haben, wird dafür sorgen, dass die Stimmung ihren Tiefpunkt erreicht. Die Fahrer, die pausieren, werden aufgrund der Müdigkeit versuchen ein bisschen Schlaf zu finden und nach spätestens zwei Stunden noch entnervter wieder aufwachen.

Wenn die Sonne dann endlich wieder aufgeht wird es entspannter zugehen und wenn um 08.00 erneut die Zweitfahrer an den Start gehen ist die erste Hälfte des Rennens geschafft.

 

Früh-Stück 08.00 Uhr – 12.00 Uhr:

 

Mit dem Start der Zweitfahrer um 08.00Uhr in das Früh-Stück ist für einige Fahrer bereits die Hälfte und für andere Fahrer erst die Hälfte des Rennens vollbracht. Die Energiereserven werden nun mit einem ausgewogenem Frühstück bestehend aus Bier und Pizza wieder aufgefüllt und so manche Sätze werden einfach unüberlegt ausgesprochen („Jungs, ich glaub ich geb Milch&ldquo. Die Stimmung erreicht wiederum ein Kurzzeithoch, bedingt durch Sonnenlicht und Energieauffüllung.

 

12.00 Uhr – 16.00 Uhr Mittagsschlaf:

 

Wenn überhaupt, dann reicht das Kurzzeithoch bis hierher und nicht weiter. Gerade die Mittagszeit verleitet zu einer Trägheit mit verbundener Müdigkeit. Wenn dann doch mal jemand etwas sagt, dann nervt es einfach furchtbar. Noch einmal gibt es hier die Möglichkeit sogenannte Big Points zu holen um das Grand Final nur noch zur Ehrenrunde um den Champs-Elysée zu machen.

 

 

Grand Final 16.00 Uhr – 20.00 Uhr

 

Die Ehrenrunde auf der letzten Etappe ist der Traum eines jeden Radsportprofis. Mit Sekt wird der Sieg gefeiert und das ungeschriebene Gesetz besagt, dass er nicht mehr attackiert werden darf.

Unter echten Männern gibt so einen Müll jedoch nicht. Da die Gesamtpunkte erst am Ende des Rennens bekannt gegeben werden wird in diesen letzten vier Stunden noch einmal ein Hauen und Stechen untereinander beginnen. Wer es bis hier hin geschafft hat wird nichts mehr herschenken und noch einmal alles geben um eine Top-Platzierung erreichen zu können.

Um 18.00 Uhr beenden die Zweitfahrer ihren letzten Einsatz und übergeben zum letzten Teil an ihre Kapitäne. Wenn diese dann um 20.00 Uhr auch fertig sind ist die Erleichterung erfahrungsgemäß erstmal groß bei allen Teams die komplett durchgehalten haben. Und schließlich gibt es eine erneute Anspannung, denn nun beginnen die Rechnereien…

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung